Fernstudien - Inhouse-Schulungen - Seminare - Zertifizierungen

Navigation

Heimleitung (HL)
Das Berufsbild des/der Heimleiters/in beinhaltet die Fachgebiete Verwaltung und Kostenwesen, Mitarbeiterführung und Personalverwaltung, den großen Bereich der...
mehr Informationen...

Pflegedienstleitung (PDL)
Das Berufsbild der Pflegedienstleitung beinhaltet die Fachgebiete Verwaltung, Mitarbeiterführung, den großen Bereich der bewohnerbezogenen Aufgaben und die Öffentlichkeitsarbeit, sowie Psychologie...
mehr Informationen...

Sozialmanagement (SM)
Das Berufsbild Sozialmanagement beinhaltet die Fachgebiete Verwaltung und Kostenwesen, Mitarbeiterführung und Personalverwaltung, den großen Bereich...
mehr Informationen...

Stationsleitung (SL)
Das Berufsbild des/der Stationsleiters/in beinhaltet die Fachgebiete Organisationslehre, Mitarbeiterführung, Pflege, Geriatrie
mehr Informationen...

Weitere F.I.D.A. Lehrgänge
Informationen über weitere F.I.D.A. Lehrgänge finden Sie in unserem erweiterten Bereich.
Klicken Sie bitte hier.


Lehrgang Pflegedienstleitung - Allgemeine Informationen


Ziel des Lehrganges

Die Leitung im Pflegedienst erfordert umfassende Kenntnisse in vielen verschiedenen Bereichen. Das Berufsbild der Pflegedienstleitung beinhaltet die Fachgebiete Verwaltung, Mitarbeiterführung, den großen Bereich der bewohnerbezogenen Aufgaben und die Öffentlichkeitsarbeit, sowie Psychologie, Soziologie und Ethik.

Die Fortbildung zur Pflegedienstleitung soll all diesen Anforderungen entsprechen und bewegt sich im Rahmen der HeimPersV vom Juli 1993 des Bundesministeriums für Familie und Senioren sowie der Paragrafen des SGB XI.

Deshalb bietet dieser Lehrgang folgende Inhalte:

  • Pflege
  • Organisation
  • Kommunikation
  • Psychologie
  • Recht
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Medizin (Geriatrie)
  • Soziologie
  • Ethik

Die Weiterbildung erfolgt bequem von zu Hause mittels individueller Ausbildungsplanung (auto-didaktisch). Alle Teilnehmer/innen erhalten zum Ende der Ausbildung (Prüfungsseminar) ein Zertifikat, das die erfolgreiche Teilnahme an dieser Fortbildung bestätigt und die Qualifikation zur Pflegedienstleitung nachweist.

Voraussetzungen für die Anerkennung als Pflegedienstleitung
Als Pflegedienstleitung ist fachlich geeignet wer

  1. neben dem Abschluss einer Ausbildung als

    - Gesundheits- und Krankenpfleger/-in,

    - Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in oder

    - Altenpfleger/in

eine praktische Berufserfahrung in dem erlenten Ausbildungsberuf von zwei Jahren innerhalb der letzten acht Jahre nachweisen kann. Bei ambulanten Pflegeeinrichtungen, die überwiegend behinderte Menschen pflegen und betreuen, gelten auch nach Landesrecht ausgebildete Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger sowie Heilerzieherinnen und Heilerzieher mit einer praktischen Berufserfahrung von zwei Jahren innerhalb der letzten acht Jahre als ausgebildete Pflegefachkraft. Die Rahmenfrist beginnt acht Jahre vor dem Tag, zu dem die Pflegedienstleitung bestellt werden soll.

Stationäre Einrichtungen, in denen die Leistungen zur medizinischen Vorsorge, zur medizinischen Rehabilitation, zur Teilnahme am Arbeitsleben oder am Leben in der Gemeinschaft, die schulische Ausbildung oder die Erziehung kranker oder behinderter Menschen im Vordergrund des Zweckes der Einrichtung stehen, sowie Krankenhäuser sind keine Pflegeeinrichtungen.

    2. an einer Weiterbildungsmaßnahme für leitende Funktionen erfolgreich teilgenommen hat.

Durchführung des Lehrgangs
Der didaktisch-pädagogisch aufbereitete Lehrgang ist in sieben Abschnitte unterteilt und auf eine Dauer von ca. 18 Monaten konzipiert, kann jedoch individuell verlängert werden - und das bis zu einem Vierteljahr kostenfrei.
Der berufsbegleitende Lehrgang wird in sechs Ausbildungsabschnitten mit einem abschließenden Prüfungsseminar in Osnabrück durchgeführt. Der gesamte Zeitaufwand wird mit 1.040 Stunden bewertet. Die Lehr- und Lernformen sowie das schriftliche Lehrmaterial berücksichtigen die Besonderheiten des Lehrgangs und sind geprägt von der Praxiserfahrung unserer Fachdozenten.
Darüber hinaus findet eine ständige Lernbegleitung durch eine(n) Studienberater/in über eine Hotline statt.

Prüfung
Der erfolgreiche Abschluss dieses Lehrgangs setzt:

  • die Abschlusstests in den Kernfächern,
  • die Beantwortung des schriftlichen Lehrnmaterials sowie
  • die Teilnahme an den Seminaren voraus.
 
 
 
 
Wichtige Daten in Kürze
Dauer:
18 Monate
Stundenzahl:
1.040 Stunden
Lehrgangskosten:
2.990,00 Euro
Prüfungskosten:
550,00 Euro
Ratenzahlung:
Eine Ratenzahlung ist möglich.
Kursbeginn:
jederzeit
 
 
 
 
copyright by F.I.D.A. GmbH - Fortbildung in der Altenpflege 2008